5 Schritte zum Erstellen einer erfolgreichen mobilen App für Android

Heutzutage ist es schwierig, ein Smartphone zu besitzen oder ein Unternehmen zu führen, ohne eine App einzubeziehen. Sie bieten einen Mehrwert für Dienstleistungen und erhöhen die Kundenbindung. Mit dem Aufschwung beim Online-Shopping und -Banking sowie bei Fernarbeit und Bildung sind sie nicht nur eine nette Sache, sondern eine Notwendigkeit.

Die zunehmende Abhängigkeit von Apps bedeutet auch mehr Geschäft für Entwickler, da die meisten Unternehmen nicht über das interne Talent oder das technische Know-how verfügen, um den Build in Angriff zu nehmen. Die Mehrheit der Geschäftsinhaber und Fachleute verlässt sich darauf, das Projekt an einen freiberuflichen Entwickler oder eine App-Entwicklungsfirma auszulagern.

Egal, ob Sie digitale Concierge-Software erstellen, eine eigenständige Fitness-App entwerfen, Bank- und Einkaufsmöglichkeiten komfortabler gestalten oder eine neue Spieleplattform erstellen möchten, der Himmel ist die Grenze für App-Ersteller und -Entwickler.

Was macht eine App erfolgreich?

Derzeit sind allein im Google Play Store mehr als 2,5 Millionen Apps verfügbar. Bei dieser Art von Wettbewerb liegt es an Ihnen, eine funktionale, nützliche App zu erstellen, die Ihre Kreation von der Masse abhebt.

Quelle: StatistaQuelle: Statista

In den nächsten zwei Jahren wird ein Umsatz mit mobilen Apps von mehr als 935 Milliarden US-Dollar erwartet. Laut Statistik werden 90 Prozent der Nutzung mobiler Geräte für die Interaktion mit einer App ausgegeben.

Entgegen der landläufigen Meinung muss eine finanziell erfolgreiche App keine Premium-App sein. Mehr als 98 Prozent aller App-Einnahmen werden über kostenlose Apps erzielt. Der Großteil dieses Geldes stammt aus In-App-Werbung und anderen Formen des passiven Einkommens.

Diese Statistiken umfassen alle App-Plattformen. Im Rahmen dieses Artikels konzentrieren wir uns jedoch auf die Erstellung einer App für Android-Geräte. Android-Apps machen ab 2020 mehr als 84 Prozent aller Apps auf dem Markt aus. Jeden Monat werden ungefähr 100.000 neue Android-Apps veröffentlicht.

Was macht eine App erfolgreich?

Zunächst müssen die Benutzer Ihre App finden und herunterladen. Dann müssen sie es benutzen.

Zu einer erfolgreichen App gehört jedoch mehr als die Tatsache, dass sie existiert. Damit Ihre App die Unordnung der verfügbaren Apps überwinden und ein treues Publikum von regulären Benutzern finden kann, muss sie ein einzigartiges Konzept und einen einzigen Fokus haben. Dazu gehört, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen, wissen, was sie in einer App möchte und wie Sie die Waren liefern können. Recherchiere.

Als nächstes muss Ihre App sicher und frei von Fehlern und Störungen sein.

Es sollte auch eine saubere Oberfläche haben, die frei von Unordnung und einfach zu navigieren ist. Schnelle Ladezeiten und Download-Geschwindigkeiten sind weitere wichtige Faktoren. Alles, was langsamer als ein paar Sekunden ist, wird noch schneller aufgegeben.

Offline-Funktionalität ist ein Plus. Überlegen Sie, wie viel besser Google Maps funktioniert, wenn Sie Ihre Route herunterladen und verfügbar machen können, selbst wenn Sie eine tote Zone erreichen.

Die letzte Zutat ist der fortlaufende Kundensupport, der Upgrades und Patches umfasst. Die Technologie entwickelt sich weiter und damit Ihre App auf lange Sicht erfolgreich ist, sollte sie sich weiterentwickeln. Kontinuierliche Unterstützung ist auch erforderlich, um die Kundenbindung zu verbessern und Ihre Autorität und Ihren Ruf in der digitalen Welt zu stärken.

Es gibt Millionen von Fly-by-Night-Entwicklern, die schlampige, unsichere Apps erstellen, und sie geben der Branche einen schlechten Ruf. Sei nicht einer von ihnen, wenn du dabei bleiben willst.

Bereit, eine erfolgreiche Android-App zu erstellen? Befolgen Sie diese fünf Schritte, um eine erfolgreiche Erstellung und einen erfolgreichen Start zu erreichen.

5 Schritte zum Erstellen einer App für Android

Es gibt so viele Möglichkeiten und Anwendungen, wenn es um die App-Entwicklung geht, dass es ausreicht, um den Kopf zu drehen. Bevor Sie mit dem Erstellen Ihrer App beginnen, müssen Sie Ihren Fokus eingrenzen und das Projekt von Anfang bis Ende konzipieren.

Welchen Bedarf hat Ihre App, welche Branche oder Benutzer wird sie bedienen, wie wird sie aussehen und wie werden Sie Ihre App vermarkten?

Die erfolgreichsten Apps bieten ein einzigartiges Konzept, entweder indem sie eine alternative Lösung für ein häufiges Problem bieten oder indem sie eine Lücke in einer unterversorgten Nische schließen. Ihre App sollte auch nützlich und verwendbar sein und Funktionen bieten, die einfach zu verwenden und zu finden sind.

Dies erfordert eine gründliche Marktforschung. Verbringen Sie einige Zeit in Foren, um zu sehen, worüber Benutzer und andere Entwickler sprechen. Lesen Sie die Bewertungen ähnlicher Apps, um festzustellen, welche Probleme die Benutzer haben und welche Funktionen gefragt sind. Achten Sie darauf, was erfolgreiche Apps herunterladbar macht und was schlechte Apps unbrauchbar macht.

Es ist auch wichtig, dass Sie einen eingängigen Namen für Ihre App finden. Der Spitzname sollte leicht zu merken sein, wenn Benutzer im App Store danach suchen und leicht vermitteln, was Ihre App tut.

Stellen Sie sicher, dass es einzigartig genug ist, damit Benutzer es nicht mit anderen Apps auf dem Markt verwechseln, und dass es SEO-orientiert ist, indem es Best Practices und hochrangige Keywords verwendet.

Prozess der Erstellung einer App - von der Planung, Gestaltung, Vermarktung bis zum StartProzess der Erstellung einer App – von der Planung, Gestaltung, Vermarktung bis zum Start

Sobald Sie Ihre Recherchen abgeschlossen haben und die Vorbereitungen gut in der Hand haben, ist es Zeit, mit dem Erstellen, Testen und Vermarkten Ihrer App zu beginnen.

Denken Sie daran, dass der Prozess nicht über Nacht durchgeführt werden kann. Selbst die einfachste App kann vom Konzept bis zum Start bis zu einem Monat dauern. Je komplizierter das Konzept und das Design sind, desto länger dauert die Entwicklung.

Im Durchschnitt kann der gesamte Prozess bis zu sechs Monate oder länger dauern.

Bereit? Lass uns anfangen!

Schritt 1: Erstellen Sie ein App-Design

App gestaltenApp gestalten

Ihr eigentliches Design wird eines der wichtigsten Elemente Ihres Builds sein. Es wird nicht nur Ihre Marke festigen und neue Nutzer anziehen, Google indiziert zuerst für Handys und verleiht Anwendungen, die eine qualitativ hochwertige Benutzererfahrung (UX) bieten, einen immer höheren Rang.

Diese Erfahrung beginnt mit einer hochwertigen Benutzeroberfläche, die in das Design integriert ist.

Überlegen Sie, wie Benutzer mit Ihrer App interagieren, und gestalten Sie sie einfach. Merkmale und Funktionen sollten leicht zu finden und zu verwenden sein und gleichzeitig die anerkannten Gestaltungsprinzipien einhalten.

Schritt 2: Erstellen Sie Ihren Software-Prototyp

Keine App sollte gestartet werden, ohne zuvor einen funktionierenden Prototyp erstellt zu haben, den Sie testen und Feedback von einem Kern vertrauenswürdiger Berater und repräsentativer Benutzer erhalten können. Sie möchten ein unvollständiges Produkt (Minimum Viable Product, MVP) erstellen, das unvollständig ist, damit Sie vor dem endgültigen Build nützliches Feedback sammeln können.

Plattformen wie WordPress enthalten Staging-Bereiche, mit denen Sie funktionierende Prototypen in verschiedenen Phasen erstellen und testen können, bevor Sie live gehen.

Schritt 3: Führen Sie gründliche Tests durch

Die Tests sollten sowohl das vordere als auch das hintere Ende abdecken. Entwickeln Sie mit Sicherheit als Priorität. Verbraucher sind vorsichtig bei Hacks und Tracking und müssen wissen, dass sie Ihnen vertrauen und Ihre App mit Vertrauen verwenden können.

Testen Sie die App über verschiedene PlattformenTesten Sie die App über verschiedene Plattformen

Die andere Hälfte des Designs bezieht sich auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität am Frontend. Die gebräuchlichste Testmethode ist der A / B-Test, auch Split-Test genannt. Dabei werden verschiedene Layouts und Designkonzepte ausprobiert, um zu erfahren, wie sie sich auf die Interaktion, Wahrnehmung und das Engagement der Benutzer auswirken.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Split-Tests: In-App- und Markttests. Mit dem ersten können Sie bewerten, wie sich Änderungen auf UX und UI auswirken. Markttests bewerten, wie sich Ihre Kampagne auf das Engagement auswirkt, laden Downloads und Installationen voran und helfen Ihnen, die Conversions zu optimieren.

Sie finden eine Reihe von Tools, mit denen Sie Tests ordnungsgemäß durchführen und nützliche Analysen bereitstellen können.

Schritt 4: Vermarkten Sie Ihre App

Selbst die beste App wird scheitern, wenn Sie keine Begeisterung aufbauen und sie nicht effektiv vermarkten. Das Marketing sollte beginnen, sobald Sie ein Design und einen funktionierenden Prototyp haben, und es sollte auch nach der Veröffentlichung Ihrer App fortgesetzt werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie vor dem Start Interesse wecken und ein Bewusstsein schaffen können.

Wenn Sie eine Website haben, können Sie eine Zielseite erstellen, auf der erläutert wird, was Ihre App tut und welchen Wert sie für Benutzer bietet. Ein weiteres großartiges Marketingkonzept sind Blog-Posts, die eine Geschichte erzählen, die mit der Reise des Kunden korreliert. Es ist auch wichtig, eine starke Präsenz in den sozialen Medien zu schaffen.

Vermarkten Sie Ihre App an die ÖffentlichkeitVermarkten Sie Ihre App an die Öffentlichkeit

Stellen Sie nach dem Start sicher, dass Sie Feedback in den sozialen Medien erhalten und Mundpropaganda fördern. Erstellen Sie auf Ihrer Download-Seite und auf Ihrer Website einen Bereich für Nutzerbewertungen und -bewertungen.

Schritt 5: Starten!

Endlich die App auf den Markt bringenEndlich die App auf den Markt bringen

Sobald Sie alle anderen Schritte abgeschlossen haben und eine störungsfreie, attraktive und benutzerfreundliche App haben, ist es Zeit zu starten. Denken Sie daran, dass es nicht wirklich der letzte Schritt ist, live zu gehen.

Vermarkten Sie Ihre App weiterhin, sammeln Sie Feedback und gehen Sie auf auftretende Probleme oder Bedenken ein. Verwenden Sie jedes Feedback, um Ihre App kontinuierlich zu optimieren und zu verbessern.

Letzte Gedanken zur Entwicklung von Android-Apps

Es ist eine großartige Zeit, um App-Entwickler zu werden. Der Bedarf ist da und es wird nur erwartet, dass er zunimmt. Dies bietet brillanten, talentierten Programmierern und Front-End-Designern neue Möglichkeiten, der digitalen Sphäre eine ganz neue Welt voller Spaß oder Funktionalität hinzuzufügen.

Wenn Sie hoffen, von den Milliarden Dollar zu profitieren, die App-Einnahmen jedes Jahr einbringen, sollten Sie unsere Tipps und Best Practices berücksichtigen, um die besten Chancen für einen erfolgreichen Build zu haben.

Ausgewähltes Bild von Austin Distel auf Unsplash