Apple startet neues 3D-System auf iPads und iPhones

Berichten zufolge plant Apple die Einführung eines neuen 3D-Systems auf seiner mobilen Hardware. Das Unternehmen arbeitet seit mehreren Jahren an einem neuen 3D-System, das für die kommenden AR-Headsets und AR-Brillen von entscheidender Bedeutung sein wird.

Bloomberg berichtet, dass Apple plant, das neue 3D-System bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2020 auf einem neuen iPad Pro einzuführen. Es wird im Wesentlichen eine weiterentwickelte Version von Face ID sein.

Das neue 3D-System verfügt über zwei Kamerasensoren und ein kleines Loch für das 3D-System des neuen iPad Pro. Benutzer können damit 3D-Rekonstruktionen ihrer Räume, Objekte und Personen erstellen. Es ist nicht genau klar, wie das neue 3D-System für die AR-Headsets oder Brillen verwendet wird.

Apple plant, das 3D-System Ende 2020 auf iPhones zu bringen, die voraussichtlich auch über 5G-Funktionen verfügen.

Cupertino hat rund 1.000 Ingenieure, die an seinen AR- und VR-Plänen arbeiten, und arbeitet sogar intern an einem neuen Betriebssystem für seine AR-Geräte namens rOS. Das neue 3D-Sensorsystem wird voraussichtlich die Palette der neuen AR- und VR-Geräte des Unternehmens „untermauern“, die voraussichtlich erst 2022 auf den Markt kommen werden.

Getaggt mit Apple, iPhone