Sie fragen sich, warum Ihr Android-Browser immer wieder abstürzt?

Sie haben ein Android-Smartphone und es funktioniert einwandfrei. Der dumme Android-Browser stürzt jedoch ohne ersichtlichen Grund immer wieder ab. Egal was Sie tun, der Browser stürzt ab, sobald Sie ihn starten oder nach einer Weile. Wir waren alle dort und es wird nie einfacher. Zum Glück sind moderne Android-Browser in dieser Hinsicht viel besser, können aber unter bestimmten Umständen abstürzen.

Es kann mehrere Gründe geben, warum ein Android-Browser immer wieder abstürzt. In der Regel geht es jedoch um Kompatibilitätsprobleme und Hardwareeinschränkungen. Der Standard-Android-Browser ist heutzutage nicht mehr im Spiel. Google hat beschlossen, Google Chrome zum Standard-Android-Browser zu machen. Dies ist eine der besten Entscheidungen, die sie getroffen haben. Sogar Samsung hat sich von seinem eigenen Browser entfernt. Wir werden sie im Artikel nur als Browser bezeichnen.

Verbunden: Bester Android Browser


Tauchen wir also in die Lösungen ein, mit denen Sie Ihre Lieblingswebsites durchsuchen können, ohne sich um Abstürze sorgen zu müssen.

1. Altes Telefon

Wenn Sie ein altes Smartphone oder Tablet haben, ist die Hardware wahrscheinlich nicht mehr auf dem neuesten Stand. Alles, was weniger als 1 GB RAM und ein seriöser Prozessor enthält, kann Probleme beim Laden von inhaltsintensiven Seiten auf Ihrem Gerät haben. Dies ist jedoch die traurige Realität der Technologie, insbesondere wenn es um Interna von Android-Smartphones geht. Alles wird in ungefähr einem Jahr ersetzt und ist in 4 veraltet. Vielleicht ist es an der Zeit, sogar auf ein kürzlich veröffentlichtes Smartphone mit Budget-Bereich zu aktualisieren. Flaggschiffe aus dem Jahr 2012 liegen in Bezug auf Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit unter den heutigen Budget-Smartphones.

2. RAM-Nutzung

Wenn Sie eine Menge Apps haben, die ständig verwendet werden, besteht die Möglichkeit, dass der Browser die Ressourcen nicht ordnungsgemäß ausführt. Sicher, einige Browser benötigen sehr wenig Ressourcen, um eine gute Erfahrung zu bieten, aber viele Browser benötigen heutzutage viel RAM, um eine hervorragende Leistung zu erzielen. Überprüfen Sie also, ob eine andere App den Arbeitsspeicher verstopft oder nicht, indem Sie in die Einstellungen gehen und die laufenden Apps beobachten. Die Facebook-App nimmt normalerweise ein großes Stück aus dem RAM-Cookie heraus und hält es ständig besetzt. Achten Sie also darauf. Apps, die immer ausgeführt werden müssen, wie z. B. Messaging-Apps, neigen auch dazu, die RAM-Auslastung zu erhöhen, insbesondere wenn mehrere davon installiert sind. Versuchen Sie, diese Apps zu entfernen oder zu deaktivieren.

3. Mehrere Registerkarten

Es gibt so viel, was ein Standard-Android-Browser aushalten kann. Wenn Sie 50 Registerkarten im Browser öffnen, kann es zu einer gewissen Verlangsamung kommen. Moderne Browser wie Chrome verwalten dies in der Regel, indem sie den Inhalt von den inaktiven Registerkarten entfernen und neu laden, sobald Sie erneut darauf zugreifen. Einige Browser verfügen möglicherweise nicht über diese Methode, um die Last zu verringern, und haben daher möglicherweise Probleme, mit mehreren Registerkarten Schritt zu halten. Dies kann möglicherweise zu einem Absturz führen. Wenn Ihr Browser immer wieder abstürzt, versuchen Sie, ein oder zwei Registerkarten zu öffnen.

4. Nicht aktualisiert

Android-Browser müssen wie andere Browser vom Entwickler ständig aktualisiert werden. Wenn Sie einen nicht mehr funktionierenden Browser verwenden, der seit Jahren kein Update mehr erhalten hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er eine schlechte Leistung erbringt. Diese schlechte Leistung wird auf neueren Websites mit dynamischem Inhalt deutlicher. Wechseln Sie also entweder zu einem anderen Browser, der ständig aktualisiert wird, oder prüfen Sie, ob Ihr Standardbrowser aktualisiert wird oder nicht.

5. CPU-Auslastung

Wenn Ihr Gerät mit Apps überlastet ist, die ständig Ressourcen benötigen und sich nicht einmal aus dem Hintergrund bewegen, kann dies der Grund dafür sein, dass Ihr Browser nicht genügend Ressourcen benötigt. Überprüfen Sie die Einstellungen zu den Details der CPU-Auslastung oder laden Sie eine CPU-Überwachungs-App für Android herunter, damit Sie fundierte Vorstellungen darüber haben, welche Apps Systemressourcen verwenden. Sobald Sie identifiziert sind, entfernen Sie sie von Ihrem Gerät, um Ihren Android-Browser funktionsfähig zu machen.


Dies waren einige Gründe, warum Ihr Android-Browser immer wieder abstürzt. Wir wissen, wie ärgerlich es sein kann, sich einem solchen Problem zu stellen. Hier einige Lösungen:

1. Ändern Sie den Browser

Das Beste an Android ist die schiere Anzahl an Optionen, die den Benutzern zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Browser immer wieder abstürzt und Sie frustriert sind, dass Sie keine Website in Ruhe anzeigen können, ändern Sie einfach den Browser. Hier ist eine Liste der besten Android-Browser, die im Google Play Store verfügbar sind. Wählen Sie einen der Browser aus und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Mit einem neuen Browser an Ihrer Seite können Sie problemlos und ohne Angst vor ständigen Abstürzen surfen.

2. Altes Gerät?

A haben Sie ein älteres Smartphone? Der mit einem GB RAM? Sie müssen sich nicht darum kümmern, den größten und schicksten Smartphone-Browser auf Ihrem Smartphone auszuführen. Schauen Sie sich einfach die schnellsten Browser für Android an und wählen Sie einen davon aus. Sie sind nicht nur die schnellsten im Geschäft, sondern verbrauchen auch sehr geringe Ressourcen. Ich kann den Opera Mini-Browser nur empfehlen, da er in einem leichteren Paket geliefert wird und auch nur sehr wenige mobile Daten verwendet.

3. Löschen Sie die App-Daten

Wenn nichts funktioniert und Sie dennoch Ihren bevorzugten Browser verwenden möchten, der immer wieder abstürzt, können Sie versuchen, die App-Daten aus den Einstellungen zu löschen. Dazu können Sie entweder in den Einstellungen zur App Manager-Option navigieren oder lange auf das Symbol des Browsers drücken, bis Sie zum gelangen “App-Information” Möglichkeit. Von dort können Sie zum gehen Speicheroptionen und löschen Sie App-Daten. Dadurch wird der Cache des Browsers geleert und alles gelöscht. Sichern Sie daher zuerst die Lesezeichen.

4. Werksreset

Ich persönlich denke, dies ist keine Lösung, aber manchmal braucht ein Gerät einen Neuanfang. Wenn alles andere fehlschlägt und keiner der Browser auf Ihrem Gerät ordnungsgemäß zu funktionieren scheint, können Sie versuchen, die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Denken Sie daran, dass Sie durch Zurücksetzen Ihres Geräts auf die Werkseinstellungen im Wesentlichen alles löschen, was sich darauf befindet. Verwenden Sie daher eine der besten Backup-Apps für Android, um wichtige Daten zu sichern oder Dateien auf ein anderes Gerät zu übertragen.


Fazit

Ein abstürzender Browser ist ein echtes Problem in unserem täglichen Leben. Zum Glück gibt es eine Reihe großartiger alternativer Android-Browser, über die wir uns keine Sorgen machen müssen. Wenn einer ausfällt, können Sie immer einen anderen dazu bringen, für Sie zu arbeiten.

Warum stürzen die Android-Browser Ihrer Meinung nach ab? Ist es eine schlechte Optimierung oder ein fehlerhafter Code? Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren unten. Ich bin sicher, Joy of Android stürzt nicht ab.

Feature Image Credits