So installieren Sie den USB-Treiber für Android (6 Methoden)

Haben Sie Erfahrung damit, Ihr Android-Gerät an Ihren PC anzuschließen und es stellt keine Verbindung her?

Wir wissen, wie frustrierend das ist. Gut für Sie, wenn Ihr Windows-basiertes Gerät Ihr Android-Telefon automatisch erkennt. Aber was ist, wenn es nicht so ist? Denn manchmal laufen die Dinge einfach nicht so, wie Sie es möchten. Wenn dies passiert, fühlen Sie sich nicht hoffnungslos. Es gibt eine einfache Lösung für Ihr Problem. Erfahren Sie einfach, wie Sie den USB-Treiber für Android installieren.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie durch 6 verschiedene Methoden, denen Sie leicht folgen können.

Aber zuerst… was ist ein USB-Treiber?

Ein Treiber ist eine Software, die mit dem Mobilteil kommuniziert, um die Informationen abzurufen, die eine Anwendung zur Ausführung Ihrer Anforderungen benötigt. Es fungiert als Brücke zwischen dem PC und dem Android-Gerät, sodass beide miteinander kompatibel sind. So können Sie problemlos aufeinander zugreifen, Dateien von einem Gerät auf das andere übertragen usw.

Jetzt, da Sie wissen, was ein Fahrer ist, ist die nächste logische Frage…

Welche Bedeutung hat die Installation der Treiber?

Wenn die Treiber ordnungsgemäß installiert sind, können Sie Dateien übertragen, wichtige Daten sichern, Ihr Gerät rooten, Befehle ausführen und andere Dinge tun. Ohne Treiber kann der Windows-basierte Computer Ihr Android-Gerät nicht erkennen. Das bedeutet, dass Sie keine Dateien, Dokumente, Bilder, Musik und vieles mehr zwischen Ihrem PC und Ihrem Android-Gerät übertragen können. Möglicherweise können Sie Ihr Android-Gerät auch nicht rooten.

Deshalb…

Es ist wichtig, dass die richtigen Treiber installiert sind, wenn Sie Ihr Android-Smartphone oder -Tablet über USB an Ihren Computer anschließen. Sie können viel tun, wenn Sie solche Treiber haben.

So können Sie den USB-Treiber ordnungsgemäß auf Android installieren. Befolgen Sie einfach die Methoden und Schritte, die wir vorbereitet haben, und Sie werden es großartig machen.

verbunden: Typ C USB für Android

Was Sie brauchen, um einen USB-Treiber für Android zu installieren

Damit Sie den Treiber erfolgreich und ordnungsgemäß installieren können, müssen Sie über die folgenden grundlegenden Dinge verfügen:

Sobald Sie alle diese Dinge vorbereitet haben, können Sie mit der Installation des USB-Treibers beginnen. Wir haben 6 Methoden vorbereitet, die Sie ausprobieren können. Welcher von ihnen der beste ist, hängt letztendlich davon ab, was für Sie persönlich funktioniert.

Schau sie dir hier an:

Methode 1: Installieren Sie USB-Treiber mit PdaNet

Sie können einen USB-Treiber für Android mit dem installieren PdaNet Tool, ein Ansatz, der für die meisten Android-Gadgets gut funktioniert und die meisten Microsoft-basierten Betriebssysteme unterstützt.

Was ist PdaNet?

Kurz gesagt, PdaNet ist eine coole Anwendung, mit der Sie die Internetverbindung mit Ihrem Android-Telefon an Ihren PC anschließen können. Wenn Sie dieses Tool installieren, werden alle erforderlichen Treiber für Ihr Android-Telefon installiert. Dies schafft eine Plattform, auf die Sie zurückgreifen können, während Sie erweiterte Aufgaben mit Ihrem Telefon ausführen – einschließlich, aber nicht beschränkt auf Rooting.

Um USB-Treiber für Android zu installieren, müssen Sie die neueste Version von PdaNet herunterladen.

1. Trennen Sie Android vom PC

Stellen Sie sicher, dass Ihr Android-Gadget nicht mit Ihrem PC verbunden ist.

2. Installieren Sie PdaNet

Öffnen Sie die Download-PdaNet-Setup-Dateien und installieren Sie die Anwendung. Klick auf das .exe Datei und klicken Lauf oder Ja auf dem Bildschirm, der erscheint.

3. Befolgen Sie die Anweisungen des Assistenten

Weiter klicken

Folgen Sie den Anweisungen und klicken Sie auf Nächster wie aufgefordert. Schließlich gelangen Sie zu einem Fenster, in dem Sie Informationen zur Installation von Treibern für Ihr Telefon erhalten.

4. Starten Sie frisch

Wenn die Installation von Funktionstreibern für Ihr Telefon zuvor fehlgeschlagen ist, können Sie mit diesem Setup die nutzlosen Treiber entfernen und neue mit PdaNet neu installieren. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja. Manchmal müssen Sie möglicherweise Ihre vorherigen Treiberinstallationen überschreiben. Erlaube das.

5. Wählen Sie Gerät

Wählen Sie Ihren Gerätetyp

Jetzt ist der Bildschirm mehr oder weniger der gleiche wie unten angegeben. Sie werden aufgefordert, Ihr Gerät auszuwählen. Wenn Ihr Android-Gadget nicht in der Liste enthalten ist, wählen Sie die Option Andere Option, dann klicken Sie auf OK.

6. Herausgeber zulassen

Zu diesem Zeitpunkt erhalten Sie wahrscheinlich ein beängstigendes Dialogfeld, in dem Fragen zur Gültigkeit des Softwareherstellers gestellt werden. Keine Panik. Keine große Sache, ignorieren Sie solche Warnungen und fahren Sie mit der Installation fort, indem Sie auswählen Installieren. Wenn die Warnung mehrmals angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie dieselbe Vorgehensweise befolgen, bis Sie diesen Schritt ausgeführt haben.

trotzdem installierenWählen Sie Installieren

Nachdem Sie gelernt haben, wie Sie die für Ihr Android-Gadget erforderlichen USB-Treiber erfolgreich installieren, können Sie die erweiterten Aktionen auswählen, die Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet ausführen. Dies umfasst das Rooten, Übertragen von Dateien oder sogar das Laden einer benutzerdefinierten Firmware.

So überprüfen Sie, ob der USB-Treiber installiert ist

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der USB-Treiber ordnungsgemäß installiert wurde, führen Sie die folgenden Schritte aus, damit Sie ihn selbst überprüfen können.

1. Öffnen Sie das Befehlsfenster

Öffne ein Eingabeaufforderungsfenster durch gleichzeitiges Halten der Windows + x Tasten auf Ihrer Tastatur, dann klicken Sie auf Eingabeaufforderung oder Eingabeaufforderung (Admin). Diese Methode funktioniert unter Windows 10, es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, ein Befehlsfenster zu öffnen.

BefehlsfensterWählen Sie Befehlsfenster öffnen

2. Navigieren Sie zu Verzeichnis

Navigieren Sie nun zu dem Verzeichnis, in dem die Software installiert wurde. Wenn Sie die Setup-Software als Administrator installiert haben, sollte das Verzeichnis sein C: / Programme / AppInventor / Befehle für AppInventor in einem 32-Bit-System oder Programmdateien (x86) für ein 64-Bit-System. Schreib die dir Befehl und überprüfen Sie, ob eine der aufgelisteten Dateien ist adb.exe. Wenn nicht, befinden Sie sich entweder im falschen Verzeichnis oder die Software wurde nicht installiert.

3. Probieren Sie es aus

Schließen Sie Ihr Gerät an den USB-Steckplatz Ihres Computers an und stellen Sie sicher, dass das Telefon angezeigt wird USB verbunden. Geben Sie den Befehl ein: ADB-Geräte. Sie sollten die Nachrichten sehen Daemon läuft nicht, gefolgt von Daemon erfolgreich gestartet, und es sollte zeigen, Ihre Liste der angeschlossenen Geräte (Ich habe momentan keine), wie im folgenden Screenshot gezeigt.

ADB-GeräteVersuch es

4. Überprüfen Sie die Geräteliste

Wenn es ein Gerät in der Liste gibt, wie HT99TP800054 Zum Beispiel ist dann das Telefon verbunden und der Computer kann mit dem Android-Gerät kommunizieren. Wenn die Liste der Geräte leer ist, müssen Sie die vorhandenen Treiber manuell installieren, wie wir es in tun Methode 3.

Methode 2: Installieren Sie USB-Treiber automatisch

Diese Methode ist sehr einfach, da Ihr Computer den Treiber automatisch für Sie findet. Sie müssen nur auf die Treiberdatei klicken, nachdem sie vollständig heruntergeladen und den Anweisungen von dort gefolgt wurde. Lassen Sie es installieren, und es wird empfohlen, den Computer neu zu starten, um die Installation abzuschließen.

Einfach wie 1, 2, 3!

Methode 3: Treiber manuell installieren

Die manuelle Installation der Treiber ist ein Vorgang, der für fast jedes Mobilteil unterschiedlich ist, jedoch relativ einfach ist. Sagen wir einfach, wir werden Samsung als unseren Hersteller verwenden. Wenn Ihr Gerät mit einer Disc geliefert wurde, legen Sie diese in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein und befolgen Sie die Anweisungen.

1. Besuchen Sie die Website des Herstellers

Der Link zur Samsung-Website lautet wie folgt: Samsung-Downloads, aber eine schnelle Google-Suche sollte Sie zu Ihrer führen, wenn es sich um einen anderen Hersteller handelt.

Download-CenterSamsung-Downloads

2. Wählen Sie Handys

Es befindet sich unter dem Handy, Mobiltelefon Sektion.

HandysKlicken Sie auf Handys

3. Wählen Sie Ihren Provider

Träger finden Träger finden

Wählen Sie Ihren Provider.

4. Suchen Sie Ihre Modellnummer

Wie das Bild auf der Website zeigt, befindet sich die Modellnummer auf der Rückseite Ihres Telefons.

5. Klicken Sie auf Downloads erhalten Taste

Downloads erhaltenKlicken Sie auf die Schaltfläche Downloads

6. Wählen Sie die Schaltfläche Download (EXE)

Klicke auf Fortsetzen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuzustimmen.

Downloads exeWählen Sie Download (EXE)

7. Laden Sie die Datei herunter

Klicken Sie auf die Download-Datei und wählen Sie Ja damit es Änderungen an Ihrem Computer vornehmen kann. Ein Assistent sollte angezeigt werden, der Sie durch die Installation führt.

8. Fahren Sie mit dem Assistenten fort

Du musst schlagen Nächster zweimal und dann Installieren.

Methode 4: Installieren Sie ADB und Fastboot zusammen mit den zugehörigen Treibern

Verwenden Sie diese Methode, die weniger als 10 MB Speicherplatz benötigt, anstatt das gesamte ADT (Android Developer Tools) mit satten 500 MB herunterzuladen. Da es leichter ist, dauert die Installation normalerweise nur Sekunden. Sie benötigen weiterhin den richtigen Windows-Treiber aus den Methoden 1, 2 oder 3.

1. Laden Sie das All-In-One-Installationsprogramm herunter

Laden Sie zunächst den ADB / Fastboot herunter. Sie finden den Link unten.

Herunterladen: ADB / Fastboot

2. Führen Sie es als Administrator aus

Klicken Sie nach dem Herunterladen darauf und führen Sie es als Administrator aus.

3. Geben Sie Y ein und drücken Sie die Eingabetaste

Dies ermöglicht die Installation und legt die Umgebungsvariablen fest.

installiere adbGeben Sie Y ein

4. Wiederholen

Wiederholen Sie Schritt 3, um das System systemweit zu installieren, oder geben Sie N ein, um abzulehnen.

5. Wiederholen

Dieses Mal installieren Sie die Treiber.

6. Fahren Sie fort

Der Assistent zur Installation des Gerätetreibers wird angezeigt. Klicken Nächster weitermachen. Warten Sie, bis der Assistent seine Arbeit beendet hat. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Methode 5: Installieren Sie nur die ADB- und Fastboot-Treiber

Wenn Sie sich momentan nicht unbedingt für die vollständige Installation von ADB / Fastboot interessieren, ist diese Methode die beste Option. Dadurch werden nur die benötigten Treiber heruntergeladen.

Hier erfahren Sie, wie Sie diese Treiber installieren können.

1. Laden Sie die Datei herunter

Auch hier müssen Sie ADB / Fastfood herunterladen. Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Link.

Herunterladen: ADB / Fastboot

2. Führen Sie als Administrator aus

Klicken Sie ähnlich wie bei der vorherigen Methode mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie Als Administrator ausführen.

3. Geben Sie N ein

Geben Sie N ein, um die Installation von ADB / Fastboot abzulehnen. Wenn Sie N für no eingeben, wird dieser Schritt übersprungen.

nein adbGeben Sie N ein

4. Drücken Sie Y.

Drücken Sie Y. (Ja), um die Treiber zu installieren. Der Gerätetreiber-Installationsassistent wird gestartet.

Wählen Sie Weiter

5. Klicken Sie auf Weiter

Klick auf das Installieren Taste. Warten Sie, bis der Assistent seine Arbeit beendet hat. Es wird Sie darüber informieren Die Treiber wurden erfolgreich installiert.

Methode 6: Installieren Sie den Android Bootloader Interface Driver

Wenn Sie immer noch Probleme mit traditionelleren Treibern haben, können Sie diese Methode ausprobieren. Hier ist eine Website für Sie.

1. Gehen Sie zur Website von Semantic.GS

Herunterladen: Android Bootloader Interface Driver

Bootloader-TreiberSemantische Website

2. Scrollen Sie zu den Download-Optionen

Wenn Sie bereits genau wissen, welchen Betriebssystemtyp Sie haben, können Sie ihn mit dem Dropdown-Tool auswählen. Wenn Sie Ihr Betriebssystem nicht kennen und mit der Android Bootloader-Oberfläche einverstanden sind und Alle anderen veralteten Treiber, die aktualisiert werden, steuern nach rechts.

Download-OptionenWählen Sie Ihren Betriebssystemtyp

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Herunterladen

Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche Herunterladen Schaltfläche, basierend auf dem, was wir in Schritt 2 besprochen haben.


Was die Leute fragen

Warum funktioniert USB 3.0 unter Windows 10 nicht?

Dies kann passieren, wenn Sie kürzlich Updates für die neueste Windows-Version vorgenommen haben oder wenn Sie ein Upgrade von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 durchgeführt haben. Dies kann zu Konflikten mit den Treibern führen und sich infolgedessen auf USB 3.0 auswirken.

Können Sie USB-Treiber ohne Internet installieren?

Ja, Sie können USB-Treiber auch ohne Netzwerkverbindung installieren. Sie können eine CD oder Diskette verwenden, um Treiber zu installieren. Sie können auch eine USB-Startdiskette ausprobieren. Ein Werksreset könnte ebenfalls den Trick machen.

Wie installiere ich USB-Treiber in Ubuntu?

Um einen USB-Treiber in Ubuntu zu installieren, gehen Sie einfach wie folgt vor: Gehen Sie zuerst zu den Softwareeinstellungen und dann zum Menü (Sie können dies tun, indem Sie die Windows-Taste drücken). Überprüfen Sie zweitens den verfügbaren USB-Treiber oder andere zusätzliche Treiber (öffnen Sie die Registerkarte Zusätzliche Treiber). und Zuletzt installieren Sie die zusätzlichen Treiber, die Sie ausgewählt haben. Starten Sie das Gerät nach der Installation neu.


USB-Treiber installieren – Synchronisieren Sie Ihre Geräte

Hat dies dazu beigetragen, die Kommunikationswege zwischen Ihrem Gerät und Ihrem Computer zu öffnen? Wenn Sie ADB / Fastboot heruntergeladen haben, sich aber nicht sicher sind, was Sie damit tun sollen, finden Sie hier weitere Informationen zu ADB und was Sie damit tun sollen.

Wenn Sie sich Sorgen über zukünftige Updates für Ihren Treiber machen, möchten Sie möglicherweise Windows Update so einstellen, dass empfohlene Updates automatisch installiert werden. Wenn Sie einen USB-Hub verwenden, versuchen Sie außerdem, Ihr Gerät direkter an einen der USB-Anschlüsse Ihres Computers anzuschließen.

Jetzt, da Sie alle eingerichtet sind, können Sie alle Arten von Daten zwischen Geräten übertragen!

Welche Methode hat bei Ihnen am besten funktioniert? Haben Sie während oder nach dem Programm Probleme gehabt? Senden Sie uns Ihre Gedanken zu all diesen Themen!

Ausgewähltes Bild